Startseite > Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Die Öffentlichkeit …

… verdient Ihre Aufmerksamkeit

 

 

Was macht den Wert einer Marke wie Coca-Cola aus? Nicht nur die Umsatzzahlen, die dahinter stehen, sondern auch ihr Bekanntheitsgrad und ebenso ihr seit Menschengedenken guter Ruf. Nichts kann ein Unternehmen schneller ruinieren als ein schlechter Ruf oder ein unzureichender Bekanntheitsgrad, erst recht in einem medialen Zeitalter mit freiem Zugang zu weltweit verbreiteten Informationen.

 

Lassen Sie mich zwei prägnante Beispiele, die auch Ihnen geläufig sind, anführen:

  • Ein Starkoch und Gastronom aus der Region ist durch seine erfolgreichen Buchveröffentlichungen, ergiebigen Benefizaktionen und hochwertigen Gourmetprodukte bekannt. Aber negative Schlagzeilen oder Assoziationen? Fehlanzeige!

 

  • Einer der größten Arbeitgeber in der Region tritt seit geraumer Zeit nur noch
    im Zusammenhang mit Begriffen wie Automobilkrise, Kurzarbeit und Kreditklemme in Erscheinung. Positive Nachrichten wurden schon seit Jahren nicht mehr verbreitet.

 

Diese beiden Fälle belegen, dass die aktive oder passive Präsenz in der Öffentlichkeit das Bild (mit-)bestimmt, das die Menschen von einem Unternehmen oder einer Marke haben. Werden gar keine oder auch nicht genug Informationen gestreut, gewinnen zwangsläufig die Halbwahrheiten an Bedeutung, die von unzufriedenen Kunden, frustrierten oder gar entlassenen Mitarbeitern, von neidischen Mitbewerbern oder unwissenden Wichtigtuern verbreitet werden, im Freundeskreis, am Stammtisch, in der Sauna, im Internet, in sozialen Netzwerken oder gar bei den Banken.

 

Wollen Sie das gelassen ertragen? Oder wollen Sie dem gezielt entgegenwirken und sich durch professionelle Öffentlichkeitsarbeit einen Wettbewerbsvorteil verschaffen?